Erstes Modell aus 100 Farbspiele fertig!

Dieses wunderschöne Knäuel habe ich verstrickt:

Die Anleitung heißt „Afternoon Tea“ und ist hier auf Knitty.com zu finden.

Zum ersten Mal habe ich mich beim Stricken auf Knoten gefreut – denn jeder Knoten bringt einen kleinen Farbwechsel! Da immer nur ein Faden die Farbe wechselt, kann man die langen Enden einfach einstricken und hat, wenn man mit Stricken fertig ist, nur den Anfangs- und Endfaden zu vernähen!

Der erste Teil wird in einem sehr einfachen Lochmuster auf kraus rechts Basis gestrickt, danach kommt ein Zickzack Lochmuster auf glatt rechts Basis.

Nach Anleitung wird das zweite Lochmuster nur 4 mal wiederholt, aber ich wollte ja das ganze Knäuel nutzen, um wirklich alle Farben in meinem Tuch zu haben. Also habe ich das Lochmuster 7 mal wiederholt und dann noch ein paar Reihen kraus rechts am Rand dazu improvisiert.

Als Abschluss steht in der Anleitung ein Picotrand, der mir auch sehr gut gefiel – aber da ich farblich passende Perlen zu Hause hatte, habe ich von Anfang an geplant, Perlen in die Picots einzustricken!

Abketten mit Picots und Perlen dauert eine ganze Weile, aber irgendwann hatte ich es geschafft! Dann blieb nur noch das Spannen. Falls jemand nicht weiß, wozu Spannen gut ist oder zweifelt, dass es sinnvoll ist, braucht sich nur die nächsten beiden Bilder anzusehen:

Und so sieht das Tuch an mir aus:

Ich bin sehr zufrieden und freue mich schon auf das nächste Projekt aus einem wunderschönen 100 Farbspiele Knäuel!    (Wahrscheinlich ein Häkeljäckchen…)

, markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.