Socken, Socken, Socken

Das Wetter wird deutlich kälter und langsam fängt die Zeit an, dass immer mehr Leute zu Wollsocken greifen.

Da Sockenstricken ein sehr beliebtestes Thema in meinen Kursen ist, hier ein paar Informationen und Anregungen zum Thema Socken:

Sockenwolle besteht meistens aus 75% Wolle und 25% Polyamid, die Wolle sorgt für die Wärme und Atmungsfähigkeit. Durch das Polyamid werden die Socken robuster und langlebiger. Es gibt sie in sehr vielen Farben und auch in verschiedenen Stärken.

Am häufigsten wird die 4-fache Sockenwolle verstrickt. Solche Socken sind dünn genug, um in die meisten Schuhe zu passen. Sie sind trotzdem schön warm und sehen z.B. so aus:

Sockenkurs 3

Man kann mit Muster stricken oder ohne, mit einer Farbe oder mehreren:

Meistens besteht die Sockenwolle bei uns aus Wolle von „normalen“ Schafen und zeichnet sich eher durch Haltbarkeit aus.

Aber auch beim Material gibt es Unterschiede. Die Sockenwolle von FairWool besteht aus Wolle von Merinoschafen, deren Fell weicher ist, weil sie im wärmeren Klima zu Hause sind. Dadurch werden die Socken deutlich weicher aber auch empfindlicher. Ich habe bei meinen Socken aus diesem Garn deshalb die Ferse und Spitze – also die Bereiche, die am meisten beansprucht werden – aus „normaler“ Sockenwolle gestrickt. Die Farbkodierung macht es gut erkennbar: bunt ist Merinowolle, einfarbig normal Schafwolle:

Für wärmere Socken kann man jetzt zu dickerer Wolle greifen, oder man nimmt beim Stricken mehrere Fäden gleichzeitig. Nimmt man zwei Fäden Sockenwolle gleichzeitig, sieht das Ergebnis so aus:

Und bei vier Fäden gleichzeitig so:

Man kann natürlich etwas ganz anderes nehmen und z.B. einen Faden Sockenwolle und einen Faden Mohair-Seide kombinieren:

Die Socken, die dabei herauskommen sind super warm, weich und kuschelig! Allerdings auch sehr empfindlich und nicht für den täglichen Gebrauch in Schuhen geeignet. Außerdem müssen diese Bett- oder Sofasocken von Hand gewaschen werden.

Ich hoffe, ein wenig Neugier auf das Sockenstricken geweckt zu haben. Wenn jemand klein anfangen möchte, besteht die Möglichkeit Baby- oder Kindersocken oder auch Socken ohne Ferse zu stricken.

, , markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.